GEW veranstaltet mit der Stadt Mainz und INBI Fachtagung „Sprache und Vielfalt“ – Interkulturelle Öffnung des Bildungssystems soll gefördert werden!

Bei der Fachtagung bekamen die Teilnehmer/innen Informationen und Anregungen zum konstruktiven Umgang mit Vielfalt und der positiven Bedeutung von Mehrsprachigkeit für den Lernprozess sowie die Identitätsentwicklung. Im Rahmen von Fachvorträgen von Frau Professor Tracy (Uni Mannheim) und Herrn Professor Filtzinger (IPE), Workshops und einem Podiumsgespräch fand eine angeregte Diskussion zwischen Praktiker/innen, Expert/innen und Politiker/innen über die interkulturelle Öffnung des Bildungssystems und dafür nötige Veränderungen statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Frau Peimaneh Nemazi-Lofink, Vorstandsbereich Interkulturelle Angelegenheiten der GEW und Leiterin des INBI. Gäste waren unter anderem Herr Staatssekretär Hans Beckmann (MBWWK), der Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration, Herr Miguel Vicente der Integrationsbeauftragte der Landeshauptstadt Mainz, Herr Carsten Mehlkopf und der Vorsitzende der GEW Herr Klaus-Peter Hammer.

Durchgeführt wurde die Veranstaltung von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Kooperation mit der Stadt Mainz und dem Institut zur Förderung von Bildung und Integration (INBI).

Hier gelangen Sie zum Pressebericht.