Mit Beginn der neuen Legislaturperiode hat Integrationsministerin Irene Alt den Landebeirat für Migration und Integration begrüßt und die Mitglieder des Gremiums ernannt.

Da einer der Schwerpunkte des INBI auf der landesweiten Integrationspolitik und Netzwerkarbeit liegt, gehören wir mit 52 anderen Mitgliedern dem Beirat an. Vertreten wird das INBI hierbei durch Peimaneh Nemazi-Lofink.

Im Landesbeirat sind die wichtigsten gesellschaftlichen Akteure der Integrationspolitik vertreten: Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Wissenschaft, Nichtregierungsorganisationen, Migrantenorganisationen, Kommunalpolitik und Sozialpartner, verschiedene Ressorts der Landesregierung sowie der Landesbeauftragte für Migration und Integration, Miguel Vicente.

Im Beirat existieren verschiedene Arbeitsgruppen, die regelmäßig tagen und ebenso wie die Ministerin unterschiedliche Themen einbringen können, die im Beirat behandelt werden. Die Ministerin will in dieser Legislaturperiode die interkulturelle Öffnung in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen.

Weitere Informationen zum Landesbeirat finden Sie im Internet unter http://integration.rlp.de/