Vielfältig Zukunft sichern (VZ)

Vielfältig Zukunft sichern (VZ)

Projekt

Vielfältig Zukunft sichern (VZ)

Vielfältig Zukunft sichern (VZ)

 

Die Corona-Pandemie und fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt stellen viele Solo-Selbstständige und viele Unternehmen vor Fragen und Herausforderungen von wachsender Bedeutung, der sie sich aktuell oder in Zukunft stellen müssen. So bedarf es zukunftsfähiger Strategien, um Mitarbeiter:innen effektiv aus- und weiterzubilden und das vorhandene Personal langfristig an das Unternehmen zu binden und bei Bedarf geeignete neue Mitarbeiter:innen zu finden. Die Solo-Selbstständigen und KMU erhalten Informationen bzgl. der beschleunigten betrieblichen Veränderungsprozesse, die u.a. durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurden.

 

Deshalb möchten wir Sie auf diese Zukunftsthemen aufmerksam machen. Unsere Infoveranstaltungen drehen sich um die folgenden Fragen:

  • Welche Unterstützungen können Sie bei der Krisenbewältigung erhalten?
  • Welche Informationen bzgl. Auswirkungen und Konsequenzen der durch die Corona-Pandemie ausgelösten bzw. beschleunigten betrieblichen Veränderungsprozesse gibt es?
  • Welche Möglichkeiten einer digitalen Transformation der Geschäftstätigkeit bestehen?
  • Welche Chancen und Herausforderungen bietet Digitalisierung/Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen?
  • Wie übergeben Sie Ihr Unternehmen an die Nachfolger?
  • Haben Sie genügend Personal für kommende Herausforderungen?
  • Wie nutzen Sie das gesamte Wissen ihrer Mitarbeiter:innen und sorgen für eine interne Wissensweitergabe?
  • Woher bekommen Sie Beratungsunterstützung?
  • Welche kostengünstige Weiterbildungsmöglichkeiten können Sie nutzen?
  • Wie organisieren Sie die Ausbildung?
  • Welche Chancen und Herausforderungen eröffnet die Beschäftigung von Geflüchteten?

Unser Projekt richtet sich an Solo-Selbstständige und kleine und mittlere Unternehmen in Rheinland-Pfalz, insbesondere an Betriebe von Inhaber:innen mit Migrationshintergrund in Rheinhessen.

Info-Flyer zum Download

Informationen zum Europäischen Sozialfonds:

 

www.esf.rlp.de

 

www.ec.europa.eu/esf/ 

 

Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.