Beratungsstelle Salam gegen islamistische Radikalisierung

Logo Salam

Die Beratungsstelle Salam ist umgezogen und seit dem 15.05.2017 beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) angesiedelt.

Mail: salam(at)lsjv.rlp.de

Beratungshotline: 0800-7252610  (in Zusammenarbeit mit dem BAMF)

Problemfeld Radikalisierung

Fast immer sind es die gleichen Gründe, die als Katalysator für religiös motivierte Radikalisierung junger Menschen dienen: unterschiedliche, manchmal sogar widersprüchliche Erwartungen in Familie und Schule, mangelnde Anerkennung und Ausgrenzungserfahrung sowie gesellschaftlicher Druck.

Jugendliche Verunsicherung und alterstypische Verletzlichkeit werden von Extremisten und Radikalen ausgenutzt. Deren Ideologien bieten klare Rollenbilder und einfache Weltsichten, auch der Wunsch nach Zugehörigkeit wird erfüllt. Radikale Gruppierungen und Einzelpersonen werden so als Autoritäten und Idole wahrgenommen. Wer einer extremistischen Gruppierung beigetreten ist, findet ohne zuverlässige Unterstützung selten heraus.

Die Beratungsstelle richtet sich an...

…durch islamistisch/religiös begründete Radikalisierung gefährdete Jugendliche und Erwachsene.

...junge Menschen, die sich von extremistischen Tendenzen distanzieren und lösen möchten.

...Angehörige und das soziale Umfeld gefährdeter oder bereits radikalisierter junger Menschen.

...Lehrkräfte, Sozialarbeiter/innen sowie andere Sozialraumakteure.

 

Weitere Informationen zur Arbeit von Salam entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Beratungsstelle vom LSJV.

Gefördert durch: